Forever begins Now

Ein RPG zu den Büchern von Twilight
 
StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin
Team
Login
Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch einloggen: 
:: Ich habe mein Passwort vergessen!
Aktuelles

Datum: 17. Oktober

Zeit: 9 - 11 Uhr

Wetter: leicht bevölkt, 9°C

Das Inplay hat am 14. März begonnen

Noch kein Plot vorhanden | Kennenlern-Phase

Die aktivsten Beitragsschreiber
Bella
 
Sam
 
Edward
 
Jasper
 
Jacob
 
Seth
 
Rosalie
 
Leah
 
Carlisle
 
Alice
 

Teilen | 
 

 Anfragen

Nach unten 
AutorNachricht
Jasper
Zirkel der Cullens
Zirkel der Cullens
avatar

Anzahl der Beiträge : 813
: xxx :
Anmeldedatum : 25.01.09

BeitragThema: Anfragen   Sa Feb 07, 2009 3:56 pm

Hier könnt ihr Anfragen stellen.
Beachtet allerdings bitte die R E G E L N.
Falls ihr nicht die entsprechenden Kriterien erfüllt, könnt ihr euch auch trotzdem bewerben und es einfach probieren, da wir vielleicht auch einmal eine Ausnahme machen.

_________________

Copyright des Originalbildes der des Originalbildes liegt von DA bei 135469

Some do not understand
what it is like to feel more
than their own grief, our own luck


|| : Moonlight . Serenade : ||
[Hex = #b6b6b6]


Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://wolfsrain.forumieren.net/
Christiu
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Anfragen   Mi Feb 11, 2009 6:48 pm

wir haben schon angeefragt abe rim falschen post^^ bei änderungen XD
Nach oben Nach unten
Jasper
Zirkel der Cullens
Zirkel der Cullens
avatar

Anzahl der Beiträge : 813
: xxx :
Anmeldedatum : 25.01.09

BeitragThema: Re: Anfragen   Mi Feb 11, 2009 7:03 pm

Ist euer Forum das von Bis(s) zum Neubeginn?
Wenn ja, die Daten wurden ja schon eingetragen ^^

_________________

Copyright des Originalbildes der des Originalbildes liegt von DA bei 135469

Some do not understand
what it is like to feel more
than their own grief, our own luck


|| : Moonlight . Serenade : ||
[Hex = #b6b6b6]


Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://wolfsrain.forumieren.net/
Christin
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Anfragen   Do Feb 12, 2009 5:21 pm

^^ ne sind wir net XD wir sind das anewchanceforum, du hast bei uns angefragt
Nach oben Nach unten
Jasper
Zirkel der Cullens
Zirkel der Cullens
avatar

Anzahl der Beiträge : 813
: xxx :
Anmeldedatum : 25.01.09

BeitragThema: Re: Anfragen   Do Feb 12, 2009 6:38 pm

... sry xD
Könntet ihr mir dann bitte den URL noch einmal geben?
Nur damit ich die Daten holen kann ^^

_________________

Copyright des Originalbildes der des Originalbildes liegt von DA bei 135469

Some do not understand
what it is like to feel more
than their own grief, our own luck


|| : Moonlight . Serenade : ||
[Hex = #b6b6b6]


Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://wolfsrain.forumieren.net/
Chrisitn
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Anfragen   Fr Feb 13, 2009 5:21 pm

brauchste nett ich tus hier rein posten^^





Story

      "Es gab drei Dinge, deren ich mir absolut sicher war: Erstens, Edward war ein Vampir.
      Zweitens, ein Teil von ihm - und ich wusste nicht wie mächtig dieser Teil war - dürstete nach meinem Blut.
      Und drittens, ich war bedingungslos und unwiderruflich in ihn verliebt
      ."

      Ja so war es zumindestens gewesen. Es hätte alles glücklich verlaufen können.Nachdem Edward
      und Bella sich kennen gelernt hatten gab es eine Berg und Talfahrt. Sie hatten gemeinsam den Vampir
      James überstanden und sich ewige Treue geschworen. Doch in den letzten Tagen war Edward ziemlich komisch
      er machte sich Gedanken über das Zusammenleben mit Bella. Wie sollte es weiter gehen was erwartete sie und wohin
      sollte das alles führen. Dieser Gedanke zerfrass Edward und er machte ihn total fertig. Bis er nicht mehr weiter wusste.
      In diesem Moment sprach er mit seiner Familie und er entschloss sich für ein paar Wochen mit ihnen nach Alaska
      zu fahren. Doch aus den Wochen wurden Monate. Und Bella ging es verdammt schlecht sie wurde innerlch total
      zerfressen. Vernachlässigte ihre Klassenkameraden und zog sich immer mehr in die Einsamkeit zurück. Doch dann
      fuhr sie eines Tages zu Jacob dem Werwolf und die beiden wurden Freunde. Ihre innere Einsamkeit war immer
      noch da, aber es ging ihr etwas besser. Und sie lebte als leblose Hülle weiter. Während dessen erschien in La Push
      ein weiteres Wolfsrudel was aber nichts gutes im Sinn hat und liefert sich erbitterte Kämpfe mit dem Wolfsrudel
      von Sam Uley doch keines der Rudel konnte gewinnen und so dauern die Kämpfe immer noch. Währenddessen
      versammelte sich um Victoria in Seattle ein großes Vampirrudel um Eward weh zu tun. Victoria
      hatte die Idee um James zu rächen Bella zu entführen und zu warten bis Edward wiederkommt. Und ihn dann zu
      quälen. So entführten sie Bella und versteckten sie in Seattle. Um ihre Verwandten zu täuschen sorgte Victoria
      dafür dass es aussieht als wäre Bella, Edward hinterhergerreist und so macht sich niemand sorgen um sie.


      Wie es weitergeht entscheidest du!!!!!!


Eckdaten

      geplayt wird 2009 in Forks, Seattle und La Push
      Edward ist noch in Alaska wird aber bald wiederkommen
      die zwei Werwolfsrudel bekriegen sich immer noch
      Bella wurde von Victorias Rudel entführt




unser button ist der hier Twilight
Nach oben Nach unten
Jasper
Zirkel der Cullens
Zirkel der Cullens
avatar

Anzahl der Beiträge : 813
: xxx :
Anmeldedatum : 25.01.09

BeitragThema: Re: Anfragen   Fr Feb 13, 2009 8:44 pm

okay, thx (:
wird sofort eingefügt ^^

_________________

Copyright des Originalbildes der des Originalbildes liegt von DA bei 135469

Some do not understand
what it is like to feel more
than their own grief, our own luck


|| : Moonlight . Serenade : ||
[Hex = #b6b6b6]


Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://wolfsrain.forumieren.net/
Jacob
Sam's Rudel
Sam's Rudel


Anzahl der Beiträge : 786
Alter : 24
: xxx :
Anmeldedatum : 13.02.09

BeitragThema: Re: Anfragen   Sa Feb 14, 2009 5:06 pm

danke^^ ich werde euch am dienstag einfügen...schaffe es nicht vorher^^
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Jasper
Zirkel der Cullens
Zirkel der Cullens
avatar

Anzahl der Beiträge : 813
: xxx :
Anmeldedatum : 25.01.09

BeitragThema: Re: Anfragen   Sa Feb 14, 2009 8:03 pm

kein Problem (:

_________________

Copyright des Originalbildes der des Originalbildes liegt von DA bei 135469

Some do not understand
what it is like to feel more
than their own grief, our own luck


|| : Moonlight . Serenade : ||
[Hex = #b6b6b6]


Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://wolfsrain.forumieren.net/
Jacob
Sam's Rudel
Sam's Rudel


Anzahl der Beiträge : 786
Alter : 24
: xxx :
Anmeldedatum : 13.02.09

BeitragThema: Re: Anfragen   Sa Feb 14, 2009 11:01 pm

dann ist ja alles super =)
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Bunny
Gast
avatar


BeitragThema: Tsuki Shunen ~ Sailor Moon RPg   So März 01, 2009 7:25 pm

~Tsuki Shunen~

"Nein, ich gebe nicht auf, niemals..weil ich nämlich an diese Welt glaube!
Ich glaube an sie und ich liebe sie!Und jeder der so fühlt wie ich wird versuchen sie zu beschützen!..
Und ich glaube daran, dass auch du diese Welt liebst..
Das noch ein kleines Stück..Hoffnung in dir ist!"






Nun ist es schon 2 Monate her. Das Mädchen mit den langen blonden Haaren strich sich eine Strähne aus dem Gesicht und blickte zu den Anderen.Sie hatten eine sehr anstrengende Zeit hinter sich und jede der 5 Mädchen hoffte das es von nun an besser werden würde. Neckisch lehnte sich die Schwarzhaarige bei ihrer Nachbarin an. Das braunhaarige Mädchen war ein Kopf größer als sie. Sie standen gerade im Park und genossen das schöne Wetter.Seit zwei Monaten konnten sie jetzt die dämonenfreie Zeit genießen und so langsam fingen die Menschen an die Sailorsenshis zu vergessen.Sie selbst wollten diese Zeit auch so gut wie es ging aus ihren Erinnerungen verdrängen....doch es kam alles anders als geplant...

Michiru umfasste fest die Hand von Haruka. Ich spüre es flüsterte sie ihrer Lebensgefährtin zu und auch Setsuna schaute sie ausdrucksvoll an. Sie verstanden sich alle ohne Worte und die kleine schwarzhaarige sprach alles aus: "Das Böse schlägt erneut zu""Die Frage ist nur wann?" sprach dann die Blonde und alle warfen sich einen vielsagenden Blick zu."Es wird nicht mehr lang dauern",sprachen Michiru und Setsuna fast im Gleichklang. Nun umklammerte Michiru noch fester die Hand von Haruka,sie wusste dass es bald passieren würde...

Auch die Star Lights merkten auf ihren Planeten das etwas nicht stimmte. Ihre Prinzessin wurde unruhig,sie spürte die Unruhe auf der Erde und die Verzweiflung der Menschen die zum Vorschein kam. So überlegte sie nicht lang und rief sich ihre stärksten 3 Krieger zusammen. Sie sagte:"Ich vertraue euch diesen wunderschönen Planeten an und die Menschen die auf diesem Leben. Wir haben ihnen sehr viel zu verdanken."Und auch die 4 Avatare verabschiedeten sich um ihre Freunde Fighter,Healer und Maker auf der Erde zu unterstützen. Es war nicht einfach sich von den Menschen trennen zu müssen dir man gern hat das lernten alle 7 und doch gab es keinen anderen Ausweg. Ihre Freunde brauchten sie....


Es machten sich alle auf den Kampf gefasst der nun vor ihnen steht doch keiner weiß was auf sie zukommen wird und wie dieser Kampf enden wird...und nur ihr könnt dieses mitentscheiden...Werdet ein Teil vom Tsuki Shunen...und entscheidet ob die Sailorsenshis es erneut schaffen die Welt zu retten oder ob die Dunkelheit diesmal die Überhand im Kampf um die erde gewinnen wird...

Eckpunkte:

* Die 6.Staffel spielt 2 Monate nach dem Kampf gegen Galaxia
* Neue Gegner bei denen unser Team einiges zu knacken hat sind im Anflug
* Die Star Lights kerten zurück mit neuen Kriegerinnen
* Wir sind kein NC-17 Forum haben aber einen NC-17 Bereich


Genre: Serie/Film
Nach oben Nach unten
Aeris
Gast
avatar


BeitragThema: Final Fantasy VII | Praying for a better World   Mi März 04, 2009 4:13 pm



"Als ich diesen Morgen aufgewacht bin und aus meinem Fenster hinaus geschaut habe, hatte ich das seltsame Gefühl, dass sich etwas verändert hatte. Aber ich wusste nicht was. Vielleicht täuscht mich auch einfach nur mein Gefühl?"

Es war nun sein Eigen. Er konnte den Platz einnehmen.
Rufus Shinra hatte auf diesen Moment jahrelang gewartet. Immer.


Es war ein Morgen wie jeder andere auch gewesen, als bekannt gegeben wurde, dass Rufus Shinra, Sohn des Präsidenten, nun den Konzern übernehmen würde und alle Macht in seiner Hand lag. Für die meisten Bewohner nichts besonderes, es war ihnen schlichtweg egal und sie hatten sich niemals darum gescherrt, aber es gab auch Menschen unter ihnen, die nun mit Sorge erfüllt waren. Konnte ein junger Mann, der in ewiger Isolation lebte und nur gespürt hatte, was Hass bedeutete, überhaupt mit klarem Verstand handeln und leiten? Ohne Mutter aufgewachsen, vom Vater ewig verstoßen und falsch behandelt, niemals geliebt worden. Konnte er Midgar so belassen wie es war oder würde er alles zerstören? Eines stand fest: Es würde sich noch vieles ändern, auch, wenn man es gar nicht bemerken würde. Rufus Shinra wusste, dass er vieles besser als sein Vater machen würde und er hatte den Plan gefasst, alles zu verändern, was man verändert konnte. Es sollte ein neues Shinra geben, ein neues Midgar und damit eine ganz neue Ära.
Die SOLDAT-Einheit bekam eine neue Ausbildung unter seinen Augen, sie mussten schneller werden, stärker, einfallsreicher und wilder. Ihr Trieb musste sie treiben, keine Ehre, sie mussten handeln, um zu gewinnen; töten, um zu regieren. In vielen Augen eine unerklärliche Sache, etwas, was einfach nicht funktionieren durfte und konnte. Aus der Stadt, die schon immer wenig Leben in sich getragen hatte, sondern mehr Trauer, wurde ein Sumpf. Ein Sumpf, in dem die Menschen mehr und mehr untergingen. Nachts wurde es ruhiger auf den Straßen, immer mehr Verbrechen trugen sich zu und man traute sich keinen Schritt mehr hinaus. In den Slums starben die Leute an Hungersnot und Kälte, immer mehr Opfer fielen unter der Hand von Rufus Shinra, der sich mit keinem Schritt seiner Männlichkeit in das 'Loch' hinunter traute. Abschaum durfte nicht beachtet werden, dann würde er von selber gehen.

Bahnte sich dort etwa ein neuer Wahnsinn an?


Avalanche bekam davon Wind, dass sich die Stadt Midgar mehr und mehr spaltete und in zwei Sozialschichten aufteilte. Während die gesellschaftlich hochgestellten Menschen den Respekt von Rufus erlangten und sofort Hilfe bekamen, ging es den Menschen in den Slums immer schlechter. Die Anzahl der Todesopfer stieg an und Rufus zeigte nur wenig Interesse für die 'Unterschicht'. Der Gruppe war klar, dass gehandelt werden musste, es durfte nicht zu so einer Gesellschaftstrennung kommen. Es klang ganz einfach, eine Aufgabe, die leicht auszuführen war, wenn es nicht welche unter ihnen gab, die unter den Augen von SOLDAT standen und ihre Pflichten nicht verletzen durften. Wer durfte schon dem Präsidenten ein Haar krümmen, wenn er dann selbst bald zur Unterschicht gehörte? Auch das Zwischenmenschliche geriet in Gefahr. Wer traute seinen Freunden denn noch, wenn man sie im nächsten Moment mit den Turks reden sah?

Hatte der Präsident die Stadt gegen sich aufgesetzt?


Die Leute taten, was sie für richtig hielten, man stahl, man tötete, man war kriminell. So hatten sie es sich vom Präsidenten abgeschaut: Wer überleben wollte, musste nur für sich kämpfen, ohne jeden Skrupel, alle anderen waren egal und die Opfer deiner Tat. Die Ober- und Unterschicht setzten sich gegeneinander auf, man verlor Respekt und niemand wollte sich das gefallen lassen, was über der Platte geschah. Während so das Volk in Midgar durcheinander geriet und niemand mehr sicher war, sich Straßengangs bildeten und Materia verschwendet wurde anstatt sie zum Sinn und Zweck einzusetzen, hörte man von Wutai Schreie, dass alle möglichen Handelsverbindungen eine einzige Lüge seien und man Rufus Shinra nicht mehr über den Weg trauen könnte. Das klang ganz nach einem Krieg. Waren etwa wutainesische Krieger auf den Weg und wollten das Feld räumen, den Konzern zerstören um Ruhe zu bekommen und Rufus zu zeigen, wo der Vogel herflog?


"Sie sind alle außer sich, ich habe Angst alleine.."


"Man weiß nie, was geschieht, wenn man aufwacht."



Die Sozialschichten setzen sich gegeneinander auf.
Wie lange sollen sie denn noch kämpfen? Bis keine Opfer mehr übrig sind?


Welche Rolle spielen unsere Helden in dieser Geschichte?
Und ihre Feinde? Sephiroth, Genesis. Hetzen sie das Volk etwa aufeinander los?


Höre auf dein Herz, Kämpfe und stoppe den Weg aller Übeltäter in Midgar.
Dann können auch wir Ruhen und dem Frieden entgegen blicken. Wie früher.



Eckdaten:

# Wir sind ein Final Fantasy VII Board

# Unser Genre ist Fantasy oder Game

# Wir spielen im Jahr 2008

# Wir haben unsere eigene Geschichte

# D.h. es werden keine Film- oder Spielereignisse nachgespielt

# Niemand ist tot, alle Charaktere leben

# Eigene Charakter sind sehr gerne gesehen

# Wir sind FSK 14 gerated



WOULD YOU PRAY WITH US FOR A BETTER WORLD?
Nach oben Nach unten
Haruka
Gast
avatar


BeitragThema: The Big Easy   Fr März 06, 2009 2:56 pm




hier geht’s zum Board


The Big Easy


Nicht alles kann so einfach sein!!!

Unter uns, verborgen als Freund, Nachbar oder sogar im eigenen
Bett, haben sie sich eingeschlichen. DIE, die man in NEW ORLEANS die Macumba
nennt. Ein Voodoo- Kult, der dafür bekannt ist, das er die Balance des Lebens
ins Wanken bringt. Chaos ist ihr Element, welches sie beherrschen und die Welt
in den Abgrund treiben wollen. Von Macht und schwarzer Magie sind sie erfüllt
und bringen so die Religion des Voodoos in Verruf. Denn sie wollen, das das
Chaos regiert und die christliche Religion für immer verschwindet. Kein Gott,
nur ihr eigener: "Dambella" soll herrschen. Doch die Macumba ist nicht stark
genug um den Gott herbei zu rufen.

Gästebereich/Wanted






Gut oder Böse- wählt weise
!


Man kann einen Menschen nichts lehren, man kann ihm nur
helfen, es in sich selbst zu entdecken

von Galileo Galilei


13 willige Jungfrauen und 14 Hühner sollen geopfert werden, um den Gott des
Chaos wieder zu bringen. Eine einzige Mambo wäre dazu in der Lage. Ihre Name ist
Marie Laveau, die im 19 Jahrhundert einer der einflussreichsten Frauen in der
Stadt war. Sie soll Götter, Dämonen und Geister beschworen haben um die
Menschen, in Angst und Schrecken zu versetzen. Doch diese Priesterin ist vor
langer Zeit vernichtet worden. Von ihrem Lehrmeister: Doktor John, welcher als
"Zombie" durch die Stadt geistert und das Böse in die Herzen der Menschen sät.
Er allein, wäre in der Lage die Mambo wieder ins Leben zurück zu bringen. Doch
bis es soweit ist braucht er 13 freiwillige Jungfrauen, die für den Gott
Dambella in den Tod gehen.

Anfragen/Bestätigungen





Weg des Lebens


Jede Krise hat nicht nur Ihre Gefahren, sondern auch ihre
Möglichkeiten.

von Martin Luther King


So versuchen die Anhänger der Macumba im geheimen Freundschaft und
Bekanntschaften zu gründen, um so die 13 Jungfrauen zu finden und sie zu ihrem
Glauben zu bekehren. Gut oder Böse verschwimmt in der Gesellschaft, wo keiner
dem anderen trauen kann und nach und nach junge Frauen verschwinden. Doch das
ist nicht das einigste Probleme, das: "The Big Easy", die Stadt der Sorglosen
Menschen besitzt. Ein weiteres Problem braut sich unterhalb der Stadt zusammen.
Einer der größten Baugruben Louisianas, stürzte ohne Vorwarnungen und
ersichtlichen Gründen in sich zusammen und gibt die Sicht auf den Eingang eines
riesigen unterirdischen Labyrinthes frei.



Regeln



Voodoo ist die Lehre der Balance


Wie ein Theaterstück ist das Leben. Nicht wie lange, sondern
wie gut es gespielt wurde, darauf kommt es an.

von Seneca


Tod und Verderben scheinen dieses Unglück zu begleiten, denn die Bauarbeiter,
wie auch die Menschen in der Umgebung, verschwinden spurlos. So das die Polizei
ratlos mit an sehen muss, wie die Bevölkerung schrumpft und seltsame Wesen die
Stadt plötzlich heimsuchen. SO das die Menschen vor Angst ihre Häuser beginnen
abzuschließen. DAS so sonst sorglos New Orleans scheint in Gewalt und Angst
unter zu gehen. Nichts ist mehr so einfach wie es war und die Menschen wünschen
sich ihre Helden und Kämpfer zurück an ihre Seite. So das Anrufe getätigt werden
und Helden, Hunter und Gute Seelen, die den Menschen da unten helfen wollen
herbei eilen. Doch wird dies reichen im Kampf gegen Voodoo und die Mächte der
Finsternis? Oder wird New Orleans, die Stadt der einfachen Menschen untergehen?






Eckdaten:

*Big Easy besteht aus einem freundlichen, leicht verrückten Team aus RPGlern,
die gerne schreiben und euch herzlich willkommen heißen on Board.*

*WIR sind ein MIX aus Mystery/ Crossover und Real Board!!! AB 16 Jahren.*

*Willkommen sind alle Charaktere von Real bis hin zu Serien und Filme. Und natürlich sind auch alle Mystery und erfundene Charaktere herzlich willkommen*

*Im Mittelpunkt stehen alle Charaktere die sich am Board beteiligen und gerne
den Helden, Neutralen oder Bösewicht spielen.*

*Unsere Realcharaktere werden hier unabhängig behandelt und bekommen Real- Plots
und Regeln. Sie dürfen entscheiden ob sie von der Mysteryseite dieser Stadt
etwas wissen wollen, oder nicht.*(Voodoo gehört zu der Religion von New Orleans
und ist eine ganz normale Seite der Stadt, daher ist Real Play auch sehr gut
möglich)

*Die Serien oder Filmcharaktere, die sich hier als erstes anmelden, dürfen hier
entscheiden nach welcher Season ihre Serie/ Film gespielt werden.*

*Plots sind von uns nicht in eine feste Form gedrückt, sondern wir spielen mal
mit Storyteller, mal ohne, mal freies Play, was den Usern und dem Team gefällt.*

Nach oben Nach unten
MoonCat
Gast
avatar


BeitragThema: Anfrage der Insel   Di März 10, 2009 4:55 pm

Hallöchen Smile

Über ein anderes Forum bin ich zu euch gekommen und muss sagen, ihr habt es wirklich toll hier.

Wie wäre es mit einer Partnerschaft?


Mal wieder war es passiert – ein Schiff, das auf der Durchreise nach Asien war, zerschellte an den Klippen kurz vor der Küste der Insel. Die meisten Menschen an Board starben in den tosenden Fluten, nur wenige hatten das Unglück schwer verletzt überlebt und waren an Land gspült worden. Von den Göttern gewarnt, oder durch große Aufmerksamkeit informiert, war eine kleine Gruppe von Amazonen und Habilos an den Strand gelaufen, um die Überlebenden aufzunehmen. Doch da vor Ort über die Zukunft dieser Menschen nicht entschieden werden konnte, brachte man die Verletzten in das Dorf der Habilos – der Schamanin xxx und deren Götter ein Dorn im Auge. Zur Strafe schoß ein Blitz vom Himmel und tötete die Amazonen-Königin, was die Gemeinschaft der Kriegerinnen ins Verderben stürzen sollte.

Da erwachte Dragonheart, ein alter Drache in einen hunderte von Jahren währenden Schlaf versetzt, in den Höhen des Vulkans. Getrieben von dem Hass auf die Menschheit und der Trauer über den Verlust des Sohnes begann sie, auf der Insel zu wüten und Geiseln zu nehmen. Nur in einer beinahe aussichtslosen Rettungsaktion konnten die Verschleppten befreit werden, doch ihr Dorf erreichten sie bisher nicht. Während der Drachen, nun noch gedemütigt und voller Sorge um die verletzte Schamanin, in einem Tobsuchtswahn das halbe Habilos-Dorf verwüstete, machte sich eine kleine Gruppe von Amazonen und Schiffsbrüchigen auf den erschwerlichen Weg durch den heiligen Wald in Richtung Amazonendorf.

Durch eine selbstlose Tat, die den Drachen beinahe das Leben gekostete hätte, wurde der Fluch gebrochen, der Fürstin Romanowa in den Drachen verwandelte. Viele Habilos sind verletzt und werden gesundheitlich versorgt, während zwei Amazonen auf dem schweren Weg in ihr Dorf sind, um dort nach Hilfe zu suchen.


Eckdaten:
• wir befinden uns im 8. Jahrhundert auf einer Insel im indischen Ozean, die von Amazonen und Habilos bevölkert wird
• Wetter tropisch, mit Temperaturen von ca. 15° (im Winter) und mehr als 30° (im Sommer)
• Regen eher selten, dann jedoch in Strömen
• Jahreszeit zum Beginn der Story: Herbst
• Die Völker sind primitiv, ohne fließend Wasser oder andere Annehmlichkeiten

Link zur Storyline und dem Playstart:


Würde mich sehr freuen...bei Interesse, kommt einfach mal vorbei Smile

Grüßli,
MoonCat

http:// leidenschaft.forums3.com
Nach oben Nach unten
Rose
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Anfragen   Mo März 30, 2009 4:08 pm



Ich hab mir noch nie allzu großen Gedanken darüber gemacht wie und wo ich irgendwann mal sterben werde, obwohl ich in den letzten Monaten allen Grund dazu gehabt hätte. Und wenn, wäre meine Vorstellung ohnehin eine andere gewesen….

Isabella Swan ist 17 Jahre alt, und lebte bis her bei ihrer Mom und deren neuen Lebensgefährten in Phöenix.
Doch irgendwann wurde sie gezwungen zu ihrem Vater zu ziehen, der in der Kleinstadt 'Forks' wohnt. 'Forks' befindet sich im Bezirk Washington – ein Ort wo Regen zum Alltag wird und wo man glaubt die Zeit wäre stehen geblieben.

Bella war sich fast sicher, dass sie sich zu Tode langweilen würde, aber das Leben beschloss was Anderes für sie. Die junge Frau würde nämlich jemanden treffen, der ihr Leben verändern würde und sie in eine ganz andere Welt schicken würde - eine Welt für sich.

Ich sah ihn das aller erste Mal an seinem weißen Volvo an der anderen Straßenseite. Mein Blick war sofort auf sein markenloses Gesicht geheftet. Als ich sah, dass er mich ansah konnte ich kaum atmen.

An diesem Tag sollte sich ihr Leben um 360 Grad drehen. Bella verbrachte jeden Tag mit Edward und fand auch heraus was er war. Und so verliebte sich der Löwe in das Lamm. Edward und Bella waren seit ihrer ersten Begegnung unsterblich verliebt.

Eines Tages waren die Cullens und Bella Baseball spielen und dort sah die zierliche Brünette das erste Mal andere Vampire.

Ich hatte mich sehr auf das Spiel mit Edwards Familie gefreut, da ich nämlich alle sehr mochte. Dann war es endlich soweit, es blitzte und das Spiel startete. Es ging alles total schnell, aber es war sehr interessant anzuschauen wie sie sich bewegten. Und da sah ich sie zum ersten Mal die bösen Vampire - diejenigen hatten keine goldenen Augen wie die Cullens, sondern blutrote. Richtig furchteinflößend wenn ihr mich fragt...

Nach dieser Begegnung hatten es die Vampire auf Bella abgesehen und hatten sie ständig im Auge.

Komm und betritt die Welt von Bella und Edward. Bekommen die Vampire Bella oder bekommt Edward sie zuerst?

Eckpunkte:

*Wir sind ein Twilight-Rpg und basieren uns auf das erste Buch, beispielsweise den ersten Film
*Wir befinden uns in Forks und schreiben das Jahr 2009
*Wir sind FSK16 Rpg
*Gespielt werden könne alle Buch-, so wie auch erfundene Charaktere

LINKS:







Wir bitten um Bestätigung
Liebe Grüße
Das Team von Twilight – would you die for love?
Nach oben Nach unten
Rose
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Anfragen   Mo März 30, 2009 4:09 pm

Sorry die Linkdaten gehen nicht.
-> Forum -> Freie & vergebene Charaktere ->Wanted by User ->Bewerbungen –> Allgemeine Regeln
Nach oben Nach unten
Kikiel
Gast
avatar


BeitragThema: Come together   Fr Apr 10, 2009 11:26 pm



Come Together

The Past

Einst war Leneya eine ganz normale Welt, in der Menschen, Elfen, Zwerge und viele weitere Völker friedlich zusammenlebten. Die Magiebegabten aller Rassen beschützten die Bevölkerung vor Drachen und anderen Gefahren der Welt.
All dies änderte sich, als Falain der Anführer der Magiergilde wurde. Er begann, seine Macht über die Bevölkerung auszunutzen. Fortan durften nur noch echte Magier, die der Gilde angehörten Magie benutzen, Zauberstäbe und ähnliche Hilfsmittel wurden verboten und wer sie dennoch benutzte, wurde erbarmungslos verfolgt. Die Bevölkerung wehrte sich gegen diese Behandlung, doch Falain hatte es geschafft, mit seinen Gehilfen einen Drachen unter seine Kontrolle zu bringen. Mit diesem steckte er einige Dörfer in Brand, nur um seine Macht zu beweisen und bald hatte er das gesamte Land unter seiner Kontrolle.
Aus dem ehemals friedlichen Land zogen sich nun viele Völker zurück. Die Elfen, die einst friedlich mit den Menschen Seite an Seite gelebt hatten, zogen sich in die Wälder zurück, die Orks und Zwerge in die Berge, um den Magiern zu entgehen. In den Sümpfen siedelten sich die Hexen an, deren Magie nun als unwürdig und verachtenswert galt.
In den folgenden Jahren änderte sich an der Situation nicht viel. Unter der Bevölkerung herrschte Angst und Schrecken. Bald begannen sie selbst, diejenigen auszustoßen, die noch Magie benutzten, weil sie fürchteten, dass Falain und seine Magier sonst ihr Dorf auslöschen würden. Falain selbst wurde unterdessen alt und starb, doch darauf war er gut vorbereitet gewesen. Sein Sohn Talion war vom gleichen Schlag wie er selbst und auch unter den Magiern hatte er viele Freunde und Gehilfen, die nun auch seinem Sohn zur Seite standen.
Dieser nutzte nun die Arbeit seines Vaters voll aus. Die meisten Menschen in der Bevölkerung, die den Aufstieg seines Vaters miterlebt hatten, hatten nun selbst Kinder und diesen beigebracht, dass Magie nichts für sie sei und so gab es nur noch selten Zwischenfälle dieser Art. Doch mit der neuen Generation entstand dennoch ein Widerstand gegen die Herrschaft der Magiergilde. Da sie nun keine Magie benutzen durften, begannen sie, Maschinen zu bauen, die denselben Zweck erfüllen sollten. Talion bemerkte dies erst, als es schon fast zu spät war. Er konnte nichts weiter tun, als die Maschinen zu verbieten, doch auch das brachte nicht viel, denn die Erbauer flüchteten sich nur in die Wüste und in andere verlassene Gegenden, wo sie meist nicht gefunden wurden. Wütend wandte sich Talion wieder der Magie zu. Die ganze Welt wollte er beherrschen, auch die anderen Völker und die Rebellen. Also begab er sich in seine Bibliothek und wurde lange nicht mehr gesehen. Er durchsuchte alle Bücher, die er finden konnte, darunter uralte Bücher über Zauber, die keiner mehr verstand. Schließlich fand er, was er gesucht hatte. Ein alter Zauber, der ihm helfen sollte, sich die ganze Welt untertan zu machen. Die Vorbereitungen waren schnell getroffen und bald spürte jeder in ganz Leneya ein Beben, das immer stärker wurde. Dann, von einer Sekunde auf die andere, waren sie verschwunden. Ganz Leneya schien leer zu stehen. Kein Wesen – egal ob Mensch, Zwerg, Ork oder Elf war mehr zu finden.

The Present

Doch nicht nur Leneya war von dem Zauber betroffen. Aus allen anderen Welten, Dimensionen und Universen kamen nun andere Wesen in die nun leere Welt von Leneya. Ohne eine Ahnung, warum sie hier sind, müssen sie nun versuchen, in dieser Welt zurecht zu kommen. Ob sie sich hier einrichten oder versuchen, einen Weg zurück nach Hause zu finden, bleibt ihnen überlassen.

Facts:
  • spielbar sind ausgedachte Charaktere aller Art (gern auch aus Pen&Paper RPGs), außerdem Charaktere aus Filmen, Serien, Büchern usw und auch reale Schauspieler, Musiker, Sportler usw.

  • die Bewohner von Leneya (Menschen, Zwerge, Elfen und Orks) sind nach wie vor verschwunden

  • die Neuankömmlinge haben die Möglichkeit, sich in Teams zusammen zu schließen und werden als Team auch Aufgaben (Quests) erhalten

  • Einzelgänger sind auch möglich, leben aber gefährlicher Wink

  • Tiere und alle anderen magischen Wesen (wie zum Beispiel Drachen, Einhörner usw) befinden sich nach wie vor in der Welt

  • Unser Forum ist für User ab 12 Jahren geeignet und hat eine ab18-Area für User, die alt genug sind

  • Wir legen Wert auf "kurze" Postings von weniger als einer Wordseite Länge, um die Handlung voranzutreiben

  • Weiterhin legen wir viel Wert darauf, das Forum gemeinsam mit den Usern zu gestalten und eine gute Community zu bilden

  • Karte von Leneya

  • Zum Board
Nach oben Nach unten
Stephen
Gast
avatar


BeitragThema: Them vs. You vs. Me   Mo Apr 20, 2009 12:09 pm






We left and as soon as we did I knew
There was a bad taste in our mouths
Awareness didn't come too soon
But you finally tasted it too


Es war das Jahr 2011 in Saku, Japan gewesen. Eine junge Frau und ein junger Mann waren auf der Flucht vor einer Gruppe Menschen, die es auf sie beide abgesehen hatten. In ihrem Auto hatten sie bereits eine weite Strecke zurückgelegt und sich anfangs sicher geglaubt, doch schon nach kurzer Zeit wussten sie, dass ihre Verfolger ihnen dicht auf den Versen waren. Sie wussten, dass sie Vorsprung brauchten, auf dem Rücksitz des Autos saßen zwei junge Kinder die in Sicherheit gewiegt werden wollten. Halbgeschwister, die gar nicht wussten wie ihnen geschah. Ja, er war ihr fremd gegangen und er war sich doch so sicher gewesen, dass seine Frau ihm verziehen hatte und den Sohn akzeptierte, den er damals dort mit hineingebracht hatte. Aber darum ging es doch jetzt gar nicht! Es waren die Verfolger, die gerade an erster Stelle standen und ihnen alles nehmen wollten.

Es ging um einen Kristall, den er gefunden hatte. Nein, er hatte ihn nicht gefunden, er hatte ihn der anderen Bande gestohlen, genauer gesagt der Frau, die sein Vergnügen gewesen war: Jasons Mutter. Und deshalb verfolgten die Black Dragons sie nun. Es war ein Kristall, der ihnen gehört hatte, der für die BD viel bedeutete und der bei falscher Anwendung angeblich auch viel zerstören konnte. Die Verfolger waren die 'Black Dragons' und sie wollten genau das verhindern. Sie wollten die Weltherrschaft für sich alleine und alle White Dragons umbringen. Auch sie vermachteten darüber, dass Tiere an ihrer Seite kämpfen, so wie es bei den White Dragons war, doch zu welchem Nutzen und behandelten sie die Tiere wirklich so gut? Nein, das Ehepaar wusste nicht viel davon, eigentlich gar nichts, es war einfach nur ein Kristall; er hatte einfach geglaubt der Kristall habe einen hohen Wert und wollte ihn nur seiner Frau schenken.

Es war egal, was er sagte, seine Frau wollte nicht aussteigen und die Kinder schützen. Und doch wussten sie beide, dass ihr Leben ein Ende nehmen würde und dass sie keine Chance gegen diese Kerle haben würden. Es war eine kurze Entscheidung gewesen. Er hatte den Kristall genommen, ihn seinem Sohn Jason in die Hand gedrückt und ihm gesagt, dass er seine Schwester Neyla und den Kristall beschützen sollte, immer! Und dann war es auch schon geschehen...





So as far as anyone can see
They'd be helpless not to agree
They're driving miles between us three
It was them versus you versus me


Er hatte das Auto gegen einen Baum gefahren, allerdings absichtlich mit niedriger Geschwindigkeit. Die Kinder hatten überlebt und waren in einen Wald geflohen, die Eltern waren kurz darauf durch Schüsse gestorben. Das alles war vor 13 Jahren gewesen.

Wir schreiben nun das Jahr 2024, immernoch Saku in Japan; der Vorfall war vergangen, aus den kleinen Kindern wurden erwachsene Menschen und die damaligen Verfolger glaubten, alles richtig gemacht zu haben. Doch sie glaubten nur. Schon bald fanden sie heraus, dass der Kristall noch immer im Umlauf war und dass immer mehr Menschen ein Begleittier fanden und sich zusammenfanden. Würden sie sich zu einer Gruppe zusammenschließen, konnte es problematisch werden für die Black Dragons und deshalb suchten auch sie neue Anhänger. Es gab nur zwei Ziele: Die Black Dragons wollten den Kristall und damit die Tiere und ihre Menschen zerstören und die Weltherrschaft an sich reißen oder die neu gebildeten White Dragons unter der Führung der rechtmäßigen Erben des Kristalls Neyla und Jason, die mit dem Kristall die Welt retten wollten und so den Einklang zwischen Mensch, Tier und Natur wieder herstellen wollten.

Ja, bei den Black Dragons schien es angeblich keinen Einklang zu geben, die Begleittiere wirkten wohl beinahe wie Nutztiere und hatten keine Chance. War das nur ein Gerücht oder war es purer Ernst?

Es war zu offensichtlich und klar. Es würde Krieg zwischen beiden Gruppen geben und niemand würde sich mehr sicher wissen. Wem konnte man noch vertrauen? Wer würde sich verraten? In den Augen deines Gegenüber wirst du nicht lesen können, wem er angehört und wenn du Pech hast, wirst du ihm dein größtes Geheimnis verraten und dafür sterben. Also hüte dich vor allen, die dir begegnen. Denn nur du hast die Wahl: Wirst du den Black Dragons angehören und mit deinen 'Monstern' gegen die Tiere und Menschen ankämpfen oder trittst du den White Dragons bei und hütest die Natur und rettest die Welt vor der Dunkelheit?

Hier kann jeder dein Feind sein. Selbst dein eigener Verstand!





Fakten:

» Wir sind ein Fantasy RPG
» Wir thematisieren einen Gruppenkonflikt
» Wir sind FSK 16 gerated
» Spielbar sind nur Menschen
» Wir spielen in der Kleinstadt Saku (Japan)
» Man kann auf der Seite der Black Dragons, also der bösen Gang oder auf der Seite der White Dragons, der guten Gang sein. Es ist auch möglich, auf keiner Seite zu sein und den Konflikt als Außenstehender zu erleben
» Auf der Seite der White Dragons darf man ein Begleittier haben
» Auf der Seite der Black Dragons ebenso, unter welchen Umständen ist freigestellt
» Auch Außenstehende dürfen ein Tier haben
» Begleittiere können nicht sprechen


Links:

» Ratingregel
» Fragen an uns
» (Un)-Wanted
» Reservierungen
» Vergebene Avatarpersonen
» Informationen zu den Gangs


Why not ignore a broken promise is still just a lie?



Nach oben Nach unten
Bella
Das Vampirmädchen
Das Vampirmädchen
avatar

Anzahl der Beiträge : 2150
Alter : 30
Ort : Forks xD
: xxx :
Anmeldedatum : 29.01.09

BeitragThema: The Hunters´ Nights   Fr Apr 24, 2009 11:24 pm



The Hunters´ Nights

Wir schreiben die Geschichte von Black Cat neu!


Storyline:

Train Heartnet ist die Number XIII der gefürchteten Chronos Numbers, die im Dienste der Organisation Chronos Menschen töten, die eine Bedrohung für Chronos darstellen.
Als Einzelgänger und Katzenliebhaber fristet er sein Dasein als der gefürchtetste Killer, den man auch als „Black Cat“ kennt.
Sweeper wie Sven Vollfied und Saya Minatsuki kümmert Chronos nicht, da ihnen von der Organisation keine Gefahr droht.
Beide halten sich zurzeit in Braccio City auf, wo auch Train Heartnet eine Wohnung besitzt.
Das Mädchen Eve befindet sich in den Klauen des Waffenhändlers Torneo Rudman, der Forschungen auf dem Gebiet der Nanotechnologie betreibt.
Eve ist das Ergebnis seiner langwierigen Forschungen und wird von ihm als Waffe bezeichnet und auch von ihm so behandelt, obwohl auch sie durchaus in der Lage ist, wie ein Mensch zu fühlen.
Jemand, der Train für die Kaltblütigkeit mit der er Morde begeht, bewundert, ist Creed Diskens, der sich ebenfalls in Braccio City aufhält.
Er plant Chronos zu stürzen und mit seinen Anhängern, den „Apostel des Planeten“ die Macht an sich zu reißen.
Für dieses Vorhaben will er Black Cat unbedingt für sich gewinnen, doch wird Train zusagen?
Und welche Rolle werden Sven, Saya und Eve dabei spielen?
Es liegt an dir, ob du als einer der Chronos Numbers die Welt vor dem Chaos beschützt, oder Chronos zusammen mit Creed als einer der Apostel des Planeten vernichtest, um die Macht an dich zu reißen.
Doch du kannst auch als Sweeper, Auftragsdieb oder Informant deine Freiheit genießen und den beiden Mächten die kalte Schulter zeigen.
Aber es ist ungewiss, ob du nicht doch irgendwie mit hineingezogen wirst.
Wie du dich entscheidest, bleibt dir überlassen, doch bedenke: Jede deiner Handlungen hat auch ihre Folgen.
Sei dir dessen immer bewusst!


Eckpunkte:

- Wir sind ein Anime/Mange RPG
- Wir basieren auf dem Manga und Anime 'Black Cat' von 'Kentarō Yabuki'
- Wir haben ein Rating. Es ist ab 14 Jahren
- Die Story muss nicht so wie im Manga oder Anime verlaufen
- Es sind auch Charas gern gesehen, die nichts mit Black Cat zu tun haben, Doch sie sollten dazu passen.

Wichtige Links:

- Freie und vergebene Charaktere
- Bewerbungenvorlage
- Regeln
- Das Forum

Admins: Train Heartnet & Sven Vollfied
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://prasines.forumfrei.com/forum.htm
Angelico
Gast
avatar


BeitragThema: Asche und Staub FSK16 Mystery / Crossover   Do Okt 01, 2009 3:38 pm




Asche und Staub
FSK16



Photobucketraue, unscheinbare Gebäude, aus Stahl und Zement gemauert, ragen wie kleine Riesen der Sonne entgegen. Wie graue Rosen in einem Steingarten sprießen sie an allen Enden und Ecken des Planeten empor und werfen lange, breite Schatten auf die Bevölkerung. Menschen und Tiere suchen in heißen Tagen in diesen Plätzen aus Zwielicht, Entspannung und Schutz vor der Hitze. Mit eiskalten Getränken und mit der Sonnenbrille auf der Nase, werfen sie ihren Kopf in den Nacken und genießen den Frieden. Wie kleine Lämmer auf dem Präsentierteller suhlen sie sich an den kühlen Plätzen und versuchen Kraft zu schöpfen um ihre Arbeit weiter fort zu führen. Ihr Blut rast in ihren Venen und ihre Energie pulsiert durch die Muskeln, während sie sich entspannen und ohne es zu wollen das Zwielicht zu einem Buffet verwandeln. Dunkle, lange, unsichtbare Krallen schießen Blitzschnell aus den Schatten empor und zerreißen still den Frieden des Lebens. Pulsierende Energie aus Gewalt, Tod mischt sich in das Zwielicht und entzieht langsam und unbemerkt die Lebensenergie der Schutzsuchenden. Grausam und bösartig bewegen sich die Kreaturen in den Schatten, die ihr schrecklichen Fratzen verbergen, vor ihren Opfern. Zwischen Licht und Dunkelheit bleiben ihre Bewegungen unbemerkt und rauben den Menschen ihre Kraft, bis sie still und qualvoll irgendwo verenden. Kreislaufzusammenbruch. Infektionen. Herzversagen. Fehldiagnosen, die danach gestellt und niemals korrigiert werden, verschleiern die Tatsachen. Opfer werden zu Kranken und die Schatten greifen um sich und es geschehen Morde, die niemals als solche angesehen werden. Die Hinterbliebenen schreien, weinen und sind selbst nur noch Opferlämmer in der brütenden Hitze Dublins.


2009 und keiner der fortgeschrittenen Stadtbewohner kann dem Schicksal entkommen und das Böse erkennen. Zwischen der Dunkelheit und dem Licht tummeln sich Gefahren, die den Menschen verborgen bleiben. Unerklärliche Geschehnisse werden mit dem menschlichen Verstand in logische Vorgänge einer falschen Realität gesetzt, um dem Schrecken der Nacht, das Grauen zu nehmen. Hinter dem unsichtbaren Schleier, des Unerklärlichen, ereignen sich Geschichten, die Dublin offiziell nur als Märchen oder Lügen kennzeichnen. Jede Erwähnung über mystische oder fantastische Vorfälle werden nur von den alten Iren mit einem Nicken bestätigt. Andere winken lachend ab. Dämonen, Trolle, Feen oder Schattenwandler scheinen nicht nur reine Fiktion zu sein. Ebenso der Topf Gold am anderen Ende des Regenbogens soll existieren. Realität, so wie die Bevölkerung von Dublin sich vorstellt, ist nur ein Trugschluss der sie vor den Gefahren der Welt blind macht. Nur wenige der Menschen sind auserwählt diesen Schleier des Fantastischen zu durchbrechen und die Welt dahinter zu erkennen. Das Grauen dahinter allerdings, lässt sie meist den Verstand verlieren und sie werden von der Bevölkerung isoliert. Worte darüber zu verlieren kann tödlich sein, wo die Menschen so eigen reagieren, wie in Dublin. Gehört man nicht dazu, wird man unbarmherzig in den Boden gestampft und durch das Böse vernichtet, ohne Hilfe erwarten zu können. Dublin wird durch Traditionen und Eigenheiten der Einwohner geprägt und so bleiben nur Wenige zur Verteidigung der Menschheit übrig.



~Asche zu Asche, Staub zu Staub~



Photobucketusgesaugt. Nieder gestreckt. In Stücke gerissen. Das Morden an Einheimischen und Besuchern, kennt keine Grenzen und lässt den Menschen kaum Spielraum zum überleben. Langsam und schleichend jedoch ist das Töten und kann niemals öffentlich ausgetragen werden, denn die Zeit ist noch nicht reif. Zu viel Einigkeit herrscht noch unter den Menschen, so das ein direkter Krieg mit ihnen die Vernichtung ganzer brauchbarer Städte bedeuten würde. So geschieht es unter dem Deckmantel der Nacht und hinter verschlossenen Türen. Bis zu jener Schicksalhaften Stunde, in welcher der Untergang der Menschheit sehr nahe rückt Viele Vorkommnisse ereignen sich binnen weniger Minuten und sie sind nicht aufzuhalten. Das Schicksal scheint die Wesen auf der Erde, zu verdammen und Gott lässt sie wohl alle im Stich, als es über sie leise herein bricht. Gerüchte werden laut über gefundene, magische Artefakte, welche die Rettung oder Vernichtung ganzer Rassen darstellt. Denn eines wird durch das Munkeln der Alten klar. Das nur die Rasse überleben wird, welche die Artefakte einsetzt. Alle anderen werden durch das Einsetzen, vernichtet werden. So beginnt das Rennen unter den jenigen, die ihre Rasse retten wollen und etwas auf Gerüchte geben. Doch nicht alleine das Erwähnen dieser Artefakte bringt die Feen oder Dämonen in Aufruhr. Sondern Worte und Gerüchte bringen Furcht und Tod.


Neben dem geheimnisvollen Wort: „Sinsar Dubh“, wird offenbart, das nach einer langen Verbannung, die schrecklichsten Vampire der Geschichte erweckt wurden und nach Rache verlangen. Sie dürsten nach Blut. Weder von ihren Artgenossen noch von den Herrschern der Schatten können sie aufgehalten werden und bringen, vor der Vernichtung, den Tod. Schreckliche Untote, welche schon alleine durch ihren abscheulichen Anblick, die Menschen zum schreien bringen. Wiedergänger, welche die Erfahrungen der Jahrhunderte besitzen und sogar gegen das Sonnenlicht immun sind. Nur Magie scheint sie vor langer Zeit, zu einem langen Schlaf gezwungen haben, so das alle Hoffnungen auf einige Hexen und Druiden ruhen, welche sich in der Stadt aufhalten. Doch wo sind die Untoten zu finden und planen sie wirklich die ganze Menschheit zu versklaven? Und mit welcher Aufgabe sollte man zuerst beginnen?


~Asche und Staub~



Wir sind ein FSK16 Mystery / Crossover Board

Den Artefakten?
Link zu den Regeln


Den Vampiren?
Link zu den Eckdaten


Warum fürchtet man sich vor sogar vor Zahlen?
Link zum Gästethread


4, 9 , 7 oder 5/22?
Link zu den Partneranfragen


Rettest du deine Art oder genießt du den St. Patricks Day?
Link zur Bibliothek


Komm nach Dublin und verändere die Welt!!!! Finde den Tod!! Oder genieße das Leben, solange es dauern mag!!!!!
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Anfragen   

Nach oben Nach unten
 
Anfragen
Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Forever begins Now :: Partner :: Anfragen und Bestätigungen-
Gehe zu: